Einladung zu einer 1-Tagesausstellung am 19.09.2020

Einladung zu einer 1-Tagesausstellung am 19.09.2020
Mit neuen Collagen und Köpfen
von Rudolf Jankuhn
zum Thema „Film der Zwanziger Jahre“

am 19.09.2020
im Hof derMax-Steinkestr. 35
von 15 – 20. Uhr

mit den zur Zeit üblichen Coronaregeln

einleitende Worte von Dr. Johannes Riedner

um 15.30 Uhr

1-Tagesausstellung 19.09.2020

Dieser Beitrag wurde am von unter Ausstellungen veröffentlicht.

Über Rudolf Jankuhn

Man kann Rudolf Jankuhn gut und gerne als Großstadtmenschen bezeichnen, als Großstadtneurotiker womöglich, der die Reibung sucht und braucht, ebenso wie die Ruhe, aber eben noch mehr die Anbindung an andere denkende, suchende, schaffende Geister, den Austausch, die gegenseitige Inspiration. Als Künstler ist Rudolf Jankuhn Autodidakt. Sein Weg zur Malerei führte über das Studium der Kunstgeschichte.

Ein fast manischer Wissensdurst, der weit über den Bereich der Bildenden Kunst hinausgeht, ist bis heute kennzeichnend für den Menschen und Künstler Rudolf Jankuhn. weiterlesen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.