Künstlerinnen der frühen Moderne

Rudolf Jankuhn – Werkhefte 9

Suzanne Valadon, Käthe Kollwitz, Paula Modersohn-Becker, Jeanne Mammen, Ursula Vehrigs, Elfriede Lohse-Wächtler In Texten und dig. Improvisationen v. Rudolf Jankuhn

Hier das Werkheft zum Download

Bitte beachten sie das Die PDF 9,7 MB groß ist.

Dieser Beitrag wurde am von unter Arbeiten, News, Werkhefte veröffentlicht.

Über Rudolf Jankuhn

Man kann Rudolf Jankuhn gut und gerne als Großstadtmenschen bezeichnen, als Großstadtneurotiker womöglich, der die Reibung sucht und braucht, ebenso wie die Ruhe, aber eben noch mehr die Anbindung an andere denkende, suchende, schaffende Geister, den Austausch, die gegenseitige Inspiration. Als Künstler ist Rudolf Jankuhn Autodidakt. Sein Weg zur Malerei führte über das Studium der Kunstgeschichte.

Ein fast manischer Wissensdurst, der weit über den Bereich der Bildenden Kunst hinausgeht, ist bis heute kennzeichnend für den Menschen und Künstler Rudolf Jankuhn. weiterlesen →

Ein Gedanke zu „Künstlerinnen der frühen Moderne

  1. Anna Luise Vey

    Das Werkheft über die „Künstlerinnen der frühen Moderne“ hat mir viele Informationen von Künstlerinnen gegeben, die ich bisher gar nicht der nur sehr wenig kannte. Rudolf Jankuhn schafft es immer wieder, diese Frauen in der Zeit, in der sie lebten, mit ihren gesellschaftlichen Gegebenheiten erlebbar zu machen. Er gibt Ihnen damit eine verständliche Wertschätzung, ohne sie zu überhöhen oder zu idealisieren. Für mich ist jedes Kapitel eine spannende Lektüre, jede Beschreibung ein eigens Stück Litratur, jede Collage eine Akzentuierung einer neuen Sichtweise. Herzlichen Dank, lieber Rudolf, dass du damit vielen Menschen diese Künstlerinnen nahe bringst!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.